WohnGemeinschaft Süd-West

... dieses Wohngebiet liegt im Süd-Westen der Stadt Bernburg und ist mit der Innenstadt durch die Citybus-Linie verbunden. Es befindet sich direkt vor unserer Wohnanlage Semmelweisstraße 30/33 eine Haltestelle. Das Klinikum, DRK und verschiedene Supermärkte finden Sie in unmittelbarer Nähe. Auszeichnend für dieses Wohngebiet sind die großen, schönen Grünflächen und Gehölze zwischen den Wohngebäuden.

Jetzt zählen in diesem Wohngebiet die Wohngebäude der Kustrenaer- und Palda- musstraße mit insgesamt 140 Wohnungen sowie die beiden Wohnparks in der Semmel- weisstraße 30 und 33 mit 150 Wohnungen und sehr schön angelegten parkähnlichen Innenhöfen zu unserem Bestand in diesem Bereich. Sie finden hier

          2-Raum-Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 40 m² bzw. ca. 50 m²                       3-Raum-Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 56 m² bzw. ca. 60 u.70 m²                4-Raum-Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 65 m²

Unser Wohngebiet "Süd-West" wurde in den Jahren 1982 bis 1986 gebaut. Die ersten Liegenschaften entstanden gegenüber dem Krankenhaus: Kustrenaer Straße, Paldamus- und Hans-Günther-Straße.                                                                                                     Im März 2002 wurde erneut Richtfest gefeiert - die Wohnanlage Semmelweisstraße 30 wurde gebaut und bereits im November 2002 konnten die 84 bezugsfertigen Wohnungen, 2 Gästewohnungen, ein Veranstaltungssaal und ein schön gestalteter Innenhof übergeben werden.                                                                                                                                    Im November 2005 gab es Informationen zum Stadtentwicklungskonzept – dies bedeutete für das Wohngebiet "Süd-West"  Abriss von Wohngebäuden. Im Jahr 2006 begannen wir mit den ersten Abrissarbeiten der Wohngebäude der Lucas-Cranach-Straße 13-22 , im Jahr 2007 folgte der Abriss der Liegenschaften des Gnetscher Wegs, der Oswald-Croll-Straße sowie der E.-Besser- und Moldenhauer-Straße. In den folgenden Jahren von 2008 bis 2010 mußten leider die Wohngebäude der Hans-Günther-Straße und der Semmelweis- straße abgerissen werden.   Aber gleichzeitig wurde in den Jahren 2007 bis 2009 die Errichtung eines zweiten Wohnparks mit 66 barrierefreien Wohneinheiten in der Semmelweisstraße 33 geplant und umgesetzt. Die Gebäude schließen auch hier einen Innenhof als Grünanlage ein.                                                                                                Mit Beendigung des Abrisses der Wohngebäude der Semmelweisstraße 9-14 und Ablauf des Jahres 2011 ist der Abriss nun in diesem Wohngebiet abgeschlossen und ein sehr schönes Wohnen möglich. Überzeugen Sie sich selbst: